Fussballkolumne.de

Kolumne über Fußball


18.Spieltag der 1.Bundesliga – Beginn der Rückrunde!

30.Januar.2009 Kommentare: 0

Bundesliga – endlich! Die Zeit des Wartens hat ein Ende, heute abend geht um 20:30 Uhr die Rückrunde der Bundesliga los. Dann wird sich zeigen, ob die beiden Erstliga-Neuzugänge TSG Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach weiterhin den ersten und den letzten Platz der Tabelle zieren werden. Eins steht jetzt schon fest: der Torschützenkönig lautet entgegen aller Erwartungen nicht Vedad Ibisevic, denn der hat sich bei einem Testspiel gegen den HSV stark verletzt und wird für die gesamte Rückrunde ausfallen. 

Folgende Spiel erwarten uns:

Freitag, 30.Januar 2009, 20:30 Uhr
HSV – Bayern. Der Nord-Süd-Klassiker der Liga ging in der Hinrunde mit 2:2 (2:1) aus. Kein guter Einstand für das erste Bundesligaspiel von Jürgen Klinsmann als Trainer. Damals gingen die Bayern mit Toren durch Schweinsteiger und Podolski nach 16 Minuten mit 2:0 in Führung. Ja, richtig gelesen: Lukas Podolski. Der stürmte damals nämlich noch in der Startelf neben Klose. Das klingt wie Jahrhunderte lang her… Mittlerweile hat sich Podolski für Köln entschieden, wird die Rückrunde aber noch bei den Bayern verbringen. Beim HSV schossen Guerrero und Trochowski die Tore. Die letzte halbe Stunde sah dann keine spannenden Ereignisse mehr – hoffen wir, dass das heute anders wird!

Samstag, 31. Januar 2009, 15:30 Uhr:
Hoffenheim – Cottbus. Der Herbstmeister empfängt die Cottbusser im neuen Stadion. Während Hoffenheim ganz oben steht, steht Cottbus auf einem Abstiegsplatz. Die Wettquoten dürften eindeutig sein, aber dann fehlt den Hoffenheimern ja auch Ibisevic, diese Torfabrik – und Cottbus ist nicht selten für eine Überraschung gut! Im Hinspiel schossen die Hoffenheimer die Jungs aus der Niederlausitz mit 3:0 in Grund und Boden. Schauen wir, was an diesem Spieltag passiert…

Hertha – Frankfurt. Das Hinspiel entschied der Hauptstadtclub mit 2:0 für sich. Raffael und Ebert schossen die Tore, jeweils nach Vorlage von Pantelic, der insgesamt auch Spieler des Spiels wurde. Und so ändern sich die Zeiten: vor einem halben Jahr noch Spieler des Spiels, wird Pantelic zu Beginn der Rückrunde wohl eher auf der Bank Platz nehmen: denn ein besonderer Liebling von Trainer Lucien Favre ist der Stürmer nicht gerade. Wohl eher wahrscheinlich ist, dass Favre Raffael und Voronin nach vorne schickt, oder ein 4-5-1 mit Voronin als alleiniger Spitze spielt?

Köln – Wolfsburg. Die Geißböcke verloren das Hinspiel knapp mit 1:2 gegen die Wölfe, nachdem sie sogar zu Beginn in Führung gegangen waren (20. Minute durch Novakovic). Doch Misimovic und Gentner trafen in der 2.Hälfte doch noch das Tor und entschieden somit das Spiel für Wolfsburg. Heute dürfte Grafite wohl in der Startelf stehen und das dürfen die Kölner nicht unterschätzen! Misimovic könnte neben ihm zum Einsatz kommen, Saglik als Joker später eingewechselt werden. Wir werden sehen. Ein Lukas Podolski würde dem FC an diesem Spieltag sicherlich helfen… aber noch heißt es: warten!

Dortmund – Leverkusen.  Dortmund hat gerade im DFB-Pokal gegen Werder Bremen verloren, da kommt mit Bayer Leverkusen nun alles andere als ein Aufbaugegner daher. Jedoch: die Borussen gewannen das Hinspiel mit 3:2. Valdez schoss dabei ein Tor und bereitete ein weiteres vor. Kringe und Subotic machten dann Tor Nr. 2 und Nr.3. Bei Leverkusen teilte sich das Traumduo der Liga, Kießling und Helmes, die beiden Tore. Beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe. Beide haben vor drei Tagen noch im Pokal gespielt. Evtl. hat Dortmund einen kleinen Heimvorteil. Auf jeden Fall ein schwierig zu tippendes Spiel!

VfB – Gladbach. Die jungen Wilden gegen den alten Adel. Eine Begegnung, die von den jungen Wilden entschieden wurde, mit 3:1. Der schlechte Start sollte sich als böses Omen für die Fohlen herausstellen, denn die Hinrunde schlossen sie als Tabellenletzter ab, mit nur 11 Zählern und einer Tordifferenz von -17! Aber richtig gut machten es auch die Schwaben in der Hinrunde nicht, schlossen nur auf Platz 10 ab, mit 25 Punkten. Aber Borussia Mönchengladbach hat sich wie keine andere Mannschaft der Liga in der Winterpause verstärkt: 5 neue Spieler für insgesamt über 5 Mio Euro wurden gekauft, darunter ein Routinier wie Tomas Galásek und Paul Stalteri, aber auch Talente wie Logan Bailly und Dante. Daher wird das Spiel heute nicht unspannend. Zumal das 1:5 gegen Bayern München im Pokal zeigte, dass der VfB noch nicht auf dem alten Leistungsniveau zurück ist….

Hannover – Schalke. Als Tabellenletzter startete Hannover 96 in die Saison. Schalke schoss die Niedersachsen mit 3:0 ab. Und, man halte sich fest, zwei der drei Tore erzielte ein gewisser Kevin Kuranyi, ein Stürmer, der mittlerweile nur noch eingefleischten Fans ein Begriff sein dürfte, glänzte er zuletzt durch Nichtkönnen. Auch ein gewisser Rakitic, der im Hinspiel zwei Tore vorbereitete ist bei Schalke abgetaucht. Schalke blieb insgesamt hinter den Erwartungen zurück, was vor allem an vielen Spielern festzumachen war: auch der superteure Farfan blieb insgesamt eher eine superlasche Nullnummer…  27 Zähler sammelten die Königsblauen und überwinterten auf Platz 7 der Tabelle, immerhin, Hannover 96 brachte es nur auf 17 Zähler und Platz  13. Zwei strauchelnde Mannschaften, die hier gegeneinander antreten.

Sonntag, 01.Februar 2009, 17:00 Uhr:
Bochum – Karlsruhe
. Tabellenplatz 15 gegen 17 treten hier in dieser Kellerpartie an. Und dabei war Bochum nicht selten in der Hinrunde die bessere Mannschaft auf dem Platz. Kein anderes Team der Liga konnte so schön in Anmut sterben wie der VfL Bochum, denn: das Tor, das trafen die Ruhrpottler einfach nicht… Dafür hat man sich jetzt aus Dortmund Diego Fernando Klimowicz ins Boot geholt, der soll’s nun richten. Allerdings spielt der heute gegen seinen Ex-Teamkollegen vom BVB, Giovanni Federico – der ist nämlich in der Winterpause zum KSC gegangen! Ach ja, und der Mittelstürmer Edmond Kapllani hat ab heute wieder die Chance, endlich mal ein Tor zu erzielen: toi toi toi, Edmond!

Bremen – Bielefeld. Ein unangenehmer Gegner kann die Arminia sein. Das bewies sie im Hinspiel, als sie die 2:0 Führung der Grünweißen durch Markus Rosenberg mit zwei Gegentoren durch  Wichniarek beantwortete. Das sicher geglaubte Spiel gewann Werder dann doch nicht, sondern errang “bloß” ein Unentschieden. Die Arminia schloss mit 14 Punkte auf Platz 14 ab, Werder dann immerhin noch auf Platz 8 mit 26 Punkten. Es dürfte wohl kaum ein Duell zwischen Rosenberg und Wichniarek werden, aber vielleicht eins zwischen dem Polen und Pizarro… Wenn Werder so eindrucksvoll spielt wie zuletzt gegen Dortmund, dann dürften sie im heimischen Weser-Stadion einen Sieg nach hause fahren – der Favorit sind sie natürlich. Aber wie gesagt: Bielefeld ist ein wirklich unangenehmer Gegner, den man regelmäßig unterschätzt… wir werden also sehen!

» Hinterlasse einen Kommentar!