Fussballkolumne.de

Kolumne über Fußball


Wiese geht, Trapp geht… Torwart-Karussell

5.April.2012 Kommentare: 1

Gestern vermeldete der Kicker, dass Bremen-Torhüter Tim Wiese in der kommenden Saison nicht mehr den Kasten von Werder hüten wird. Der 30-jährige Keeper war vor seiner Zeit bei Werder bei Fortuna Köln, Bayer 04 Leverkusen und beim 1.FC Kaiserslautern tätig. Bei letzterem Verein wurde heute ebenfalls ein Torwartwechsel bekannt: Kevin Trapp, 21 Jahre jung, verlässt den Verein – ebenfalls mit unbekanntem Ziel. Da der FCK sich wohl endgültig mit dem Gedanken abfinden muss, in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga zu kicken, könnte Trapp mit einer Ablöse von ca. 1,5 Mio zu einem anderen Verein gelockt werden. Und nach dem Fortgang von Wiese ist Werder sicherlich schon auf der Suche nach einer neuen Nummer 1…Es könnte durchaus sein, dass man bei Werder dem Ersatzkeeper Sebastian Mielitz den Vorzug gibt und ihn zur neuen Nummer 1 macht. Mielitz kam in der laufenden Saison insgesamt 7 mal zum Einsatz und absolvierte 612 Spielminuten. Dabei machte er meistens einen sehr sicheren Eindruck und erntete viel Lob von den Werder-Verantwortlichen. Er ist zudem seit fast vier Jahren im Verein und dürfte daher gute Karten haben, der neue Stammtorwart bei den Hanseaten zu werden.

Trapp ist jedoch auch ein, für sein junges Alter, erfahrener Mann, den sicherlich einige Bundesligisten gerne zwischen ihre Pfosten stellen würden. Zuletzt gab es im März Aufruhr, als die BILD-Zeitung berichtete, es habe ein Angebot für Trapp vom FC Schalke gegeben, der in dieser Saison vom Torwart-Verletzungspech gebeutelt ist. Der FCK wies dieses Gerücht als “falsche Berichterstattung” zurück (siehe fck.de) und klärte, dass es lediglich ein formloses Telefonat zwischen den Verantwortlichen beider Mannschaften gegeben habe.


Schalke, ob nun ernsthaft an Trapp interessiert oder nicht, könnte zudem auch ein Auge auf den Noch-Werderaner Tim Wiese geworfen haben. Sollte sich in absehbarer Zeit die Situation rund um Fährmann, Unnerstall und Hildebrand (“Schalkes Torwart-Fluch”, wie die BILD titelte) nicht verbessern, braucht der Verein, der in der kommenden Saison mit Sicherheit in der Champions League spielen wird, einen erfahrenen Mann fürs Tor. Wiese hat genug CL-Erfahrung, ist routiniert und für den FC Schalke durchaus auch bezahlbar.

Auch in anderen Vereinen hatte sich das Torwartkarussell bereits gedreht. Rene Adler und der HSV wurden wiederholt in Verbindung gebracht (wobei eine endgültige Einigung noch nicht erzielt zu sein scheint). HSV-Keeper Drobny hingegen regte die Gerüchteküche an, als er einen fast fertigen Vertrag mit dem Hamburger SV nicht unterschrieb.

Tagged: , , ,

Ein Kommentar zu “Wiese geht, Trapp geht… Torwart-Karussell”