Fussballkolumne.de

Kolumne über Fußball


Chelsea, Arsenal; Barca, Madrid: Große Spiele an diesem Wochenende

21.April.2012. 0 Kommentare.

FC Arsenal gegen den FC Chelsea im Londoner Stadtderby. Arsenal mit 64 Zählern und Chelsea mit 57. Arsenal möchte den direkten CL-Startplatz gegen die von hinten anrückenden Stadtrivalen Tottenham Hotspurs verteidigen (die 59 Punkte haben); Chelsea will natürlich unbedingt den Platz auf die internationalen Ränge schaffen. Vielleicht sind die Blauen auch noch beflügelt von ihrem 1:0-Mauersieg gegen den FC Barcelona? Dieses Spiel könnte noch einmal richtig spannend werden, während die Meisterschaft in der Premier League eher entschieden scheint: Manchester United ist mit 5 Punkten Vorsprung vor Manchester City auf gutem Weg zur nächsten Meisterschaft… » Den ganzen Beitrag lesen! «

Werder Bremen Meistermacher?

20.April.2012. 0 Kommentare.

Geben wir es zu, wir rechnen Werder am morgigen Samstag gegen Bayern München keine allzu hohen Chancen aus… Bayern ist gerade in Topform und Werder schwächelt die gesamte Rückrunde über. Auch wenn auf Werder.de heute vermeldet werden konnte, dass “Hunt, Prödl und Arnautovic im 18er-Kader gegen den FC Bayern” stehen, muss man bedenken, dass die drei seit Wochen kein Spiel mehr gemacht haben und daher auch keine Heilsträger sein dürften. Auch die nicht abreißenden Gerüchte (und die dabei immer vorkommenden doppelten und dreifachen Dementi) um den (erneuten) Wechsel von Claudio Pizarro zu Bayern, dürften das morgige Spiel (zumindest in den Fan-Rängen) überschatten… Wie dem auch sei: … » Den ganzen Beitrag lesen! «

Englische Presse über Messi

20.April.2012. 0 Kommentare.

Dass die englische Presse besonders hart mit Sportlern in Gericht geht (nationalen wie internationalen gleichermaßen), ist kein Geheimnis. Oft bezeichnet man in Deutschland selbst die harte Boulevardpresse als reinstes “Eierschaukeln” im Vergleich mit den Kollegen jenseits des Ärmelkanals. Klassischer Moderatorenspruch in Deutschland bei bösen Fouls: “So sagt man in England ‘Hallo!’” Nun, vor zwei Tagen siegte – etwas überraschend – der FC Chelsea gegen den Titelverteidiger, den FC Barcelona mit 1:0 im strömenden Londoner Regen. Vor allem die überragende Abwehrleistung von Ashley Cole (den auch im fortgeschrittenen Alter viele Kritiker noch als besten Linksverteidiger der Welt betrachten) und die grandiose Torwartleistung von Petr Cech retteten das 1:0 gegen die anstürmenden Überfußballer aus Barcelona. Dass ausgerechnet der Wunderfußballer Messi dafür sorgte, dass Chelsea in der 45+2. Minute den Führungs- und letztlich Siegtreffer erzielen konnte, wurde in England natürlich mit Spott und Hohn bedacht. Hier ein besonders schönes Exemplar:

“Chelsea’s Season is about to get Messi”… ;-)


Wiese geht, Trapp geht… Torwart-Karussell

5.April.2012. 1 Kommentar.

Gestern vermeldete der Kicker, dass Bremen-Torhüter Tim Wiese in der kommenden Saison nicht mehr den Kasten von Werder hüten wird. Der 30-jährige Keeper war vor seiner Zeit bei Werder bei Fortuna Köln, Bayer 04 Leverkusen und beim 1.FC Kaiserslautern tätig. Bei letzterem Verein wurde heute ebenfalls ein Torwartwechsel bekannt: Kevin Trapp, 21 Jahre jung, verlässt den Verein – ebenfalls mit unbekanntem Ziel. Da der FCK sich wohl endgültig mit dem Gedanken abfinden muss, in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga zu kicken, könnte Trapp mit einer Ablöse von ca. 1,5 Mio zu einem anderen Verein gelockt werden. Und nach dem Fortgang von Wiese ist Werder sicherlich schon auf der Suche nach einer neuen Nummer 1… » Den ganzen Beitrag lesen! «

Wesley Transfer perfekt

11.Februar.2012. 2 Kommentare.

Viel ist spekuliert worden in den letzten Wochen und Monaten über den Verbleib von Werder Bremen-Mittelfeldspieler Wesley (mit vollem Namen: Wesley Lopes Beltrame). Der Brasilianer kam in der laufenden Saison bloß auf 6 Einsätze bei Werder (1 Tor, 1 Torvorlage) und konnte die Erwartungen, die man mit seiner Verpflichtung vom FC Santos im Sommer 2010 (Ablösesumme damals rund 7,5 Mio Euro) verbunden hatte, nicht erfüllen. Der Bild-Zeitung gegenüber äußerte sich Manager Klaus Allofs enttäuscht: “Bedauerlich, dass ein Spieler nicht funktioniert hat, den man hoch eingeschätzt hat.” (Quelle: bild.de) Wesleys Vertrag bei Werder war noch bis 2014 gültig. Seit letzter Woche bahnte sich der Wechsel immer deutlicher an, seit gestern nun ist es amtlich: Wesley wechselt für eine Ablösesumme von 6 Millionen Euro zum brasilianischen Club Palmeiras Sao Paulo, der vom Erfolgstrainer Luiz Felipe Scolari (WM-Sieger mit Brasilien 2002) trainiert wird. Die Vereinsfarben von Palmeiras sind ebenfalls Grünweiß – zumindest hier wird es für Wesley in der Zukunft keine Umgewöhnung geben… Nun ist im Internet sogar der exakte Ablösevertrag aufgetaucht. » Den ganzen Beitrag lesen! «

Berlin Football: Magazin von Engländern über Berliner Fußball

11.Februar.2012. 1 Kommentar.

Zugegeben, Berlin ist nicht gerade die Hochburg des schöngeistigen Kunstfußballs. Trotz diverser prominenter Vereine wie Hertha BSC, Union Berlin, Türkiyemspor Berlin, Tennis Borussia Berlin oder BFC Dynamo ist Berlin in Sachen Fußballästhetik nie ganz vorne dabei gewesen. Gleichzeitig ist Berlin derzeit eine der attraktivsten Städte Europas und zieht jede Menge Touristen oder Neugierige aus aller Welt an. Was macht aber nun ein aus dem Ausland zugereister Fußballfan in Berlin? Ganz klar, er legt doppelt so viel Interesse am Lokalfußball an den Tag, wie jeder durchschnittliche Berliner und ruft gleich mal ein Magazin ins Leben, das sich mit dem Thema beschäftigt. So haben es z.B. die englischen Redakteure der Fußball-Fanzeitschrift No Dice gemacht. Die gehen für eine gute Berichterstattung auch schon mal gerne zu Spielen zwischen dem 1.FC Neukölln und Club Italia (9. Liga!). Und die Berichte über diese etwas abseitigen Spiele sind wirklich besser als manches, was über Bundesliga-Begegnungen in anderen Zeitungen und Zeitschriften geschrieben wird. Aber der Reihe nach… » Den ganzen Beitrag lesen! «

Hoffenheims Trainerstuhl: Der neue Schleudersitz der Bundesliga?

9.Februar.2012. 0 Kommentare.

Es gibt Vereine in der Bundesliga, die einen gewissen Ruf haben, ihre Trainer wirklich lange zu halten. Werder Bremen ist hier natürlich der Klassenprimus. Nach Otto Rehagels langer Zeit als Trainer (1981-1995) spielen die Grünweißen nun schon seit 1999 unter der Ägide von Trainer Thomas Schaaf. Das derartige Trainertreue (Treue des Trainers zum Verein und vom Verein zum Trainer) jedoch eher die Ausnahme bildet, ist hinlänglich bekannt. Der große Nord-Rivale von Werder Bremen beispielsweise, der Hamburger SV, hat allein in der Zeit, in der Thomas Schaaf in der Nachbarschaft Fußball trainieren ließ, 14 Trainer gehabt: Pagelsdorf, Hieronymus, Jara, Toppmöller, Doll, Stevens, Jol, Labbadia, Moniz, Veh, Oenning, Cardoso, Arnesen und Fink sind ihre Namen. Auch Vereine wie Schalke 04 oder der FC Bayern München wechseln ihre Trainer in regelmäßigen Abständen – nicht selten verbunden mit viel Tamtam, Pressewirbel und gegenseitigen Anschuldigungen… Ein Verein, der immer noch als Neuling in der Bundesliga gelten muss und daher noch keine wirkliche Trainer-Geschichte aufweisen kann, scheint ebenfalls ein Trainerverschleißverein zu werden. Die Rede ist von der TSG 1899 Hoffenheim, die heute ihren Trainer Holger Stanislawski entließ… » Den ganzen Beitrag lesen! «

Der Spieler, der das Spiel bestimmt, heißt Zufall

16.Januar.2012. 0 Kommentare.

Bekanntlich gewinnt bei jedem sportlichen Wettstreit am Ende der Bessere. Abgesehen von Doping, Schiedsrichtern die bestochen wurden und parteiischen Punktrichtern, scheint das tatsächlich zu stimmen. Nur in der für viele wichtigsten Sportart der Welt, dem Fußball, gilt diese Regel nicht. Denn ob Bochum oder Bayern siegt, kann innerhalb von Sekunden entschieden sein und dass, obwohl das Spiel immerhin 90 Minuten dauert. Da fliegt der Eckball einem Torjäger im Fünf-Meter-Raum so glücklich vor die Füße, dass ein Tor fällt. Oder der Abwehrspieler verliert den Ball und der Stürmer steht – Zufall oder nicht – genau daneben und schießt das Runde in das Eckige. » Den ganzen Beitrag lesen! «

Schaaf und Allofs verlängern ihre Verträge

19.Dezember.2011. 1 Kommentar.

Wochenlang beunruhigte das Thema Vertragsverlängerung bei Thomas Schaaf und Klaus Allofs die Werder-Fans. Keiner konnte mit Sicherheit sagen, ob das erfolgreiche Duo seine Ende der Saison 2011/12 auslaufenden Verträge (gültig bis zum 30. Juni 2012) verlängern würde. Die sportliche Flaute der vergangenen Saison und die letzten hohen Niederlagen (0:5 gegen Schalke; 0:5 gegen Borussia Mönchengladbach; 1:4 gegen Bayern München) ließen die Spekulationen im Internet und in der Presse hochkochen. Viele vermuteten, dass Schaaf/Allofs nicht mehr weitermachen würden. Doch heute mittag gab es gute Nachrichten aus der Werder-Zentrale. Die Vertragsverlängerung von Thomas Schaaf und Klaus Allofs bei Werder Bremen ist in trockenen Tüchern. » Den ganzen Beitrag lesen! «

VfL Wolfsburg: Krise auf hohem Niveau

12.Dezember.2011. 6 Kommentare.

Am Ende des vorletzten Spieltages der Hinrunde steht der VfL Wolfsburg nur auf Platz 14 der Tabelle, mit 17 Punkten nur 2 Punkte vom Relegationsplatz und nur 3 Punkte vom Abstiegsplatz entfernt. Dass man am letzten Spieltag der Hinrunde den VfB Stuttgart empfängt, der trotz Niederlage gegen die Bayern eine solide Leistung zeigte, verbessert die Stimmung bei den Niedersachsen nicht. Eine Heimniederlage gegen die Schwaben und schon könnte der VfL die Winterpause auf dem Abstiegsplatz stehen. Das hatte sich der Deutsche Meister von 2008/2009 sicherlich anders vorgestellt. Was ist los in Wolfsburg und wie ernst ist die Krise? » Den ganzen Beitrag lesen! «